Rette sich wer kann … !?

Wie lange dauert es noch, bis Ungeimpfte eingesammelt und in Lager gesteckt werden, weil sie angeblich eine Gefahr sind für die Geimpften (man denke einmal über diesen Irrsinn nach) oder weil sie staatlich „geschützt“ werden müssen, so wie wir die letzten Monate mit schädlichen Masken (bedenkliche Chemikalien), Massnahmen (psychische Erkrankungen durch Social Distancing) und Tests (mit krebserregendem Ethylenoxid behandelte Abstrichstäbchen) „geschützt“ wurden; oder weil sie als Schädlinge gelten, die sich dem staatlichen Diktat nicht unterwerfen, weil sie auf das Recht auf körperliche Unversehrtheit beharren und sich nicht mit einem Serum impfen lassen wollen, das unter anderem Polyethylenglycol enthält, dessen Ausgangssubstanz Ethylenoxid ist?

Oder wie lange dauert es, bis man den Zwang so erweitert, dass sie einfach ausgehungert werden, die Ungeimpften, weil sie nicht einmal mehr einkaufen dürfen, nicht einmal mehr das Lebensnotwendigste? Vielleicht verstecken dann geimpfte liebe Nachbarn oder Freunde die Ungeimpften und füttern sie durch … ?
Oder gehen Geimpfte für Ungeimpfte einkaufen, bis die Geimpften, wenn sie denn überhaupt so nett sind und das überhaupt tun, es nicht mehr tun dürfen (staatlich verboten), um den Druck auf die Ungeimpften zu erhöhen?

Fiktion? Alles an den Haaren herbei gezogen? Ungeimpften oder Ungetesteten wird mittlerweile bereits die ärztliche Behandlung verweigert. Ärzte planen Ungeimpften Vorsorgeuntersuchungen zu verwehren. In Österreich denkt man ernsthaft darüber nach, Ungeimpften das Arbeitslosengeld zu streichen, und das bei zunehmender Arbeitslosigkeit aufgrund der vielen Betriebe, die im Zuge der Coronamassnahmen aufgeben mussten.

Das ist Wirklichkeit! Warum schreckt euch nicht was grad passiert? Warum hört ihr nicht einfach einmal ohne Vorurteile oder die VT-Keule zu zücken einfach hin? Ihr könntet etwas verpassen, nämlich den schleichenden Prozess zur Bildung eines totalitären Systems, den wir grad erleben, und gut wird er nur enden, wenn wir es nicht zulassen, was da grad mit unseren Grundrechten passiert, wenn wir da überhaupt noch etwas ändern können …

Ich höre mittlerweile von doppelt Geimpften immer öfter, dass sie die Impfung zutiefst bereuen, weil sie nach den abgeklungenen teils schweren Nebenwirkungen immer noch das Gefühl haben, dass sie nicht mehr so sind wie früher, dass sich etwas verändert hat. Sie fühlen sich schwächer, verwirrter, etwas hat sich in ihrem Körper verändert, aber sie können nicht sagen was es genau ist und sie waren der Impfung gegenüber völlig unvoreingenommen. Sie würden die dritte Impfung jetzt nicht mehr machen lassen … sie würden sich überhaupt nicht mehr impfen lassen. Es gibt nur Wenige von denen ich keine Klagen höre bzw. gar nichts mehr höre, vielleicht hatten sie Glück und gehören zur Kontrollgruppe; die mit dem Placebo … Ja, auch die muss es geben, bei einem Experiment, und nichts anderes ist dieses Durchimpfen der Bevölkerung. Denn es gibt keine Langzeitstudien und die Impfstoffhersteller lehnen in ihren Verträgen mit den Regierungen jegliche Haftung ab. Warum wohl? Fragt ihr euch nicht warum sie die Haftung ablehnen?

Und fragt ihr euch nicht, warum unsere Regierungen trotz der weltweiten Proteste unbeirrt weitermachen, so, als gäbe es gar kein Volk mehr, sondern nur noch einen Plan? So als wären wir Nutztiere, die man mit Ohrenmarke oder wie in diesem Fall Kennzeichnung durch Armband „aussortiert“? Man muss wirklich kein Verschwörungstheoretiker sein, um zu erkennen, dass alles was letztes Jahr noch als Verschwörung niedergeknüppelt wurde (auch da muss man sich fragen, warum das passiert ist) bis jetzt wahr geworden ist. Und die Show ist noch nicht zu Ende. Sie geht weiter, und weiter, und weiter … dritte Impfung, vierte Impfung, fünfte Impfung … und dazu noch NEU täglich ein Medikament, das die Wirkung der Impfung unterstützen soll. Und Big Pharma verdient dabei Milliarden und es schert sie nicht, dass es dabei schwerste Nebenwirkungen gibt und Tote. Auf Anfragen von namhaften Fachleuten, besorgten Ärzten, Anwälten wie auch Bürgern an die Regierungen, auf welcher Grundlage sie weitere Massnahmen oder Impfzwang verhängen wird seit Monaten nicht eingegangen?

Anwälte werfen das Handtuch mit den Worten: „Es gibt keinen Rechtsstaat mehr. Nicht wenn es um das Thema Corona geht“. Bei jedem einschneidenden gesundheitlichen Problem holt man sich eine Zweitmeinung. Jetzt sind Zweitmeinungen nicht mehr gefragt und nicht nur das, sie werden sogar verboten!
Weil alles so sonnenklar ist? Wirklich? Wo bleibt euer gesunder Hausverstand? Wann fangt ihr an das alles zu hinterfragen?