MCS heisst Blue Christmas für die meisten Betroffenen

Kennst Du es aus Deiner Kindheit?
Draussen spielen die Kinder und Du musst drinnen bleiben, weil Du krank bist?
Du schaust sehnsüchtig aus dem Fenster und hoffst, dass Du bald wieder gesund bist, damit Du mit den anderen draussen spielen kannst? Hast Du Dich darüber gefreut, wenn Dich dann endlich jemand besucht hat, aber wollten Dich viele nicht besuchen, weil sie Angst hatten, dass sie sich bei Dir anstecken?

Kannst Du Dich an dieses Gefühl erinnern? Und hast Du auch so sehr gehofft, dass Du bald wieder da raus kannst, alles wieder „normal“ ist, um mit den anderen spielen zu können, und wie erleichtert und froh Du warst, als Du wieder gesund warst?

MCS ist eine Krankheit, bei der Du fast nur noch hinter dem Fenster sitzt und manchmal sehnsüchtig raus schaust, dorthin, wo das Leben sich abspielt. Es kommt kaum jemand zu Dir. Nicht sie haben Angst, dass sie sich anstecken könnten, sondern Du läufst Gefahr, dass sie eine Chemikalie in Deine Wohnung bringen, die Symptome bei Dir auslöst. Für sie ist es sehr kompliziert und oft auch sehr anstrengend, darauf Rücksicht zu nehmen.
Die Hoffnung, dass Du da wieder einmal raus kannst, ist ganz gering. Du versuchst es ab und zu, aber dann musst Du wieder viele Tage hinter dem Fenster sitzen, weil Dein Körper das da draussen nicht aushält und die da draussen haben oft keine Ahnung, wie es denen da drinnen geht, oft sind sie durchs Spielen auch zu sehr abgelenkt, um sich darüber Gedanken zu machen, solange sie selbst nicht davon betroffen sind.
Und wenn Du dann wieder raus gehst und Dich mal kurz blicken lässt, ist für sie alles in Ordnung. Da braucht man auch nicht mehr nachzufragen. Doch wenn Du immer wieder gezwungen wirst, drinnen zu bleiben, weil Du immer wieder krank bist, dann werden sie bald auch nicht mehr nachfragen. Du gehst vergessen.

MCS ist keine Krankheit die man schnell mal auskuriert und dann überstanden hat.
MCS ist immer.

Einmal mehr gibt es Dinge, die ich zu MCS erklären will, denn nach wie vor ist das Unverständnis gross, obwohl schon so viel darüber gesagt, geschrieben und berichtet wurde. Liest es vielleicht gar niemand? Will man es nicht mehr hören? Interessiert es einen nicht, wenn man nicht selbst davon betroffen ist?

MCS ist KEINE Allergie, sondern eine Umwelt- und Multisystemerkrankung. Die körperlichen Beschwerden sind ähnlich einer Allergie, aber nicht behandelbar und sie betreffen den ganzen Körper.

MCS das ist, wenn das Giftfass im Körper voll ist, weil es überlastet ist und gleichzeitig eine Entgiftungsstörung vorliegt, wodurch die Giftstoffe nicht in nützlicher Frist abgebaut werden können, weshalb ein winziger weiterer „Tropfen“ das Fass zum Überlaufen bringt und eine Kaskade von Beschwerden auslöst. Entgiftungskuren bringen oft nichts, weil bereits zu viele Umweltgifte um uns herum sind, die der Organismus der Betroffenen nicht mehr verkraften kann.

MCS ist individuell. Nicht alle Betroffenen reagieren gleich oder auf alles. Bei den einen ist es mehr, bei den anderen weniger, je nachdem welche Chemikalie oder über Jahre verwendete Stoff das Fass des Einzelnen einmal zum Überlaufen gebracht hat. Egal was der Auslöser ist, er ist aber für alle Betroffenen sehr belastend, oft auch gefährlich und manchmal sogar lebensbedrohlich.

MCS das ist, wenn der Körper auf GERINGSTE Spuren reagiert. Man stelle sich einen Tropfen Parfüm in einem kleinen See vor. So eine geringe Menge genügt oft schon, um die schweren Beschwerden auszulösen. Oft ist es nur ein Hauch von irgendwas.

MCS, das ist wenn jemand aus Rücksichtnahme auf eine betroffene Person seine Haare mit einem duftfreien Shampoo gewaschen hat und der/die Betroffene reagiert trotzdem drauf, weil darin ein Konservierungsstoff enthalten ist, der durch die Körperwärme in die Luft abgegeben wird.

MCS, das ist wenn Betroffene BIO essen und ihr Körper sagt, dass es DEMETER sein muss.

MCS Betroffene reagieren nicht NUR auf Duftstoffe in der Luft, auch wenn das für viele eines der Hauptprobleme ist, weil man dem überall ausgesetzt ist. Sie reagieren grundsätzlich auf fast alle Chemikalien oft aber auch auf natürliche Stoffe wie z.B. Terpene in Hölzern (Möbel, Spaziergang im Wald), natürliche ätherische Öle, weil diese durch ihre hohe Konzentration toxisch sind und z.B. auch auf Kakao/Schokolade, weil darin der natürliche Stoff Theobromin enthalten ist, der eigentlich giftig ist, aber von Gesunden problemlos abgebaut werden kann. Theobromin ist für Hunde übrigens tödlich, weil auch der Stoffwechsel von Hunden nicht in der Lage ist, den Stoff abzubauen.

MCS das ist, wenn eine betroffene Person ein Geschenk auspackt, und es ihm den Atem raubt, weil es nach dem Parfüm des Absenders riecht, auch wenn dieser in dem Moment als er das Geschenk eingepackt hast grad kein Parfüm getragen hat. Die Duftmoleküle von Produkten mit Duftstoffen wie Parfüm, Waschmittel, Weichspüler, Duftkerzen und all der andere Dinge die in einem normalen Haushalt verwendet werden, lagern sich überall in der Wohnung ab.

MCS das ist wie Leben in einem Gefängnis, aber nicht weil man was verbrochen hat, sondern weil man dort SICHER ist.

MCS heisst Verzicht auf ein normales Leben, Verlust von Freunden, Familie. Soziale Kontakte sind kaum mehr möglich.

MCS bedeutet schlussendlich fast immer Verlust der Arbeit und dadurch entstehen finanzielle Probleme.

MCS macht es einem fast unmöglich, irgendwo Ferien zu machen oder Freizeit zu leben, weshalb viele Betroffene seit Jahren nichts mehr ausserhalb ihrer 4 Wände erlebt haben, was die Bezeichnung Erholung verdient hätte. Auch Theater, Konzerte, Kino usw. kann man schlicht und einfach vergessen.

MCS bedeutet Einzelhaft mit kontrolliertem Freigang.

MCS das ist, wenn einen die Menschen für verrückt erklären, weil man so natürlich wie möglich leben MUSS.

MCS das ist, wenn man grad noch klar im Kopf war und durch einen Duftstoff nichts mehr auf die Reihe bekommt und sich vorkommt, als wäre man schwerst dement.

MCS, das ist wenn man ein neues Kleidungsstück kauft und es so lange waschen muss, bist alle Chemikalien restlos ausgewaschen sind. Oft gelingt das gar nicht, denn gewisse Materialien saugen diese Stoffe regelrecht auf und sie haften dort ewig. Das ganze Verfahren von neuen Produkten verträglich machen, ist sehr zeitaufwendig und kostspielig.

MCS heisst, wenn man seinen Einkauf zuerst auf dem Fensterbrett oder im Garten auslüften muss, bevor man ihn in der Küche in die Schränke räumt, weil die Verpackungen nach den Duftstoffen riechen, die im Geschäft aus den Waschpulver-, Kosmetik- und Duftkerzenregalen auf die Lebensmittel strömen.

MCS heisst, dass man gesalzene Bionüsse kauft und man sie trotzdem nicht essen kann, weil das Salz ein Antiklumpmittel enthält.

MCS heisst, dass wenn man einen Unfall hat, wo es um Leben und Tod geht, die medizinische Versorgung den Tod bedeuten könnte, wenn die Krankheit nicht 100% ernst genommen wird und man ein Medikament verabreicht bekommt, das unverträglich ist (das sind die meisten).
(Deshalb wäre es so wichtig, dass MCS endlich anerkannt ist und mehr Informationsarbeit geleistet wird, damit Arzt, Sanitäter und Pflegepersonal eine Ahnung haben, worum es geht. In vielen Ländern ist das noch nicht der Fall.)

MCS das ist, wenn man gestern noch eine betroffene Person „gesund“ beim Einkaufen gesehen hat und diese die nächsten Tage nicht mehr unter Leute kann, weil sie die Nebenwirkungen von gestern abfangen muss. Dies ist nur durch striktes Meiden aller Auslöser möglich. Alles andere würde zum körperlichen Supergau führen.

MCS, darüber sind sich Fachleute einige, ist eine der schwersten Krankheiten, die wir kennen, ja schwerer noch als Krebs, weil MCS nicht behandelbar ist, kein normales Leben mehr möglich ist, Betroffene enorm eingeschränkt sind, Kontakte auf ein Minimum reduziert sind und sie nicht mehr am Leben teilhaben können. Alles was Ablenkung bringen, Freude machen und das Immunsystem stärken würde ist nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Aber nicht nur, dass das alles nicht mehr möglich ist, Betroffene werden oft ausgegrenzt, gemieden, nicht ernst genommen und zusätzlich noch diffamiert.

MCS sieht man den Betroffenen nicht an, weshalb sie oft für Simulanten gehalten werden.

MCS das ist, wenn der soziale Tod lange vor dem körperlichen kommt.

MCS heisst für die meisten von uns

HAVE YOURSELF A MERRY LITTLE CHRISTMAS

und das im wahrsten Sinne des Wortes …

In diesem Sinne beende ich das Blogjahr 2017. Viel werde ich zu diesem Thema wohl nicht mehr sagen,
ich fühle mich müde, erschöpft, bin des Kämpfens müde, weil ich feststellen muss, dass man uns nicht zuhört
und eigentlich alles keinen Sinn hat.
Steter Tropfen höhlt in diesem Fall nicht den Stein, sondern geht nur noch auf die Nerven. Das ist jedenfalls mein Eindruck. Wir müssen also auf die „Epidemie“ warten … will heissen, dass wir nur hoffen können, dass immer mehr Menschen davon betroffen sind.

Macht euch Weihnachten so gemütlich und schön wie möglich.

Alles Liebe für euch.

Advertisements